Angebote zu "Werner" (10 Treffer)

Ausbildung für die Arbeitslosigkeit als Buch vo...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausbildung für die Arbeitslosigkeit:Strukturelle Defizite des Deutschen Dualen Systems der Berufsausbildung und Ansätze zur Modernisierung Ralf Werner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Ausbildung für die Arbeitslosigkeit als eBook D...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(38,00 € / in stock)

Ausbildung für die Arbeitslosigkeit:Strukturelle Defizite des Deutschen Dualen Systems der Berufsausbildung und Ansätze zur Modernisierung Ralf Werner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Ratgeber für Sozialleistungen. Krank? Arbei...
2,89 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Ist Deutschland noch zu retten?
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland ist zum kranken Mann Europas geworden. Das Bildungssystem ist miserabel, die Wettbewerbsfähigkeit katastrophal. Die demografische Entwicklung lässt uns einknicken, die sozialen Sicherungssysteme sind marode und produzieren noch mehr Arbeitslosigkeit. Politiker, Wirtschaft und Gewerkschaften schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. Wie konnte es so weit kommen? Hans-Werner Sinn gibt aufrüttelnde Antworten und zeigt in einem wegweisenden ´´Zehn-Punkte-Programm für die Erneuerung der Wirtschaft´´, was sofort getan werden muss, um Deutschland zu retten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Euro
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Anfang an sollte der Euro mehr sein als eine Währung: Er verkörpert den Wunsch nach Einheit und Frieden in Europa. Doch gut ein Jahrzehnt nach seiner Einführung geht ein tiefer Riss durch Europa. Im Süden bleibt die Arbeitslosigkeit unerträglich, die Wirtschaft liegt am Boden. Der Norden sieht sich in die Rolle des Zahlmeisters gedrängt und wird von der EZB in Geiselhaft genommen. So wächst auf beiden Seiten die Unzufriedenheit. Wir haben einen politischen Weg eingeschlagen, der unsere Marktwirtschaft, die Demokratie und den Frieden in Europa gefährdet. Hans-Werner Sinn liefert in diesem Buch eine Analyse der jüngsten Entwicklungen und zeigt, was zu tun ist, um die Krise zu beenden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Die Kinder aus No. 67
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1932 in Berlin: Die Freunde Paul und Erwin gehören zur Bande der Kinder aus dem Hinterhof des Hauses Nr. 67. Die beiden Fußballfans verdienen sich durch allerlei Arbeiten das Geld, um sich einen richtigen Lederball kaufen zu können. Als Erwin jedoch entdeckt, dass sein Freund Brötchen stehlen muss, wenn er satt werden will, legt er einen Teil des Geldes ohne zu Zögern in Brot und Schmalz an. Die beiden gönnen sich ein Festessen. Pauls Familie gerät durch die Arbeitslosigkeit seines Vaters immer mehr in Not. Deshalb hat Paul auch keinen richtigen Spaß an den Vorbereitungen zu dem großen Fest im Hinterhof, das die Kinder veranstalten wollen. Doch gerade dieses Fest hilft Pauls Familie aus der Klemme: Mit dem Erlös der Tombola sollen die Mietschulden bezahlt werden. Schon ein Jahr später gibt es die Bande so nicht mehr. Hitler ist an der Macht und ein Teil der Kinder gehört der HJ an. Neuerdings kriselt es auch zwischen Paul und Erwin. Paul spielt öfter mit den Jungen aus der Hitlerjugend. Erwin, dessen Vater als SPD-Mitglied verhaftet wird, kann die nicht ausstehen. Und als Paul plötzlich in der verhassten Uniform auftaucht, trennt die Armbinde mit dem Hakenkreuz die beiden Freunde endgültig.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Richterin Barbara Salesch -
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Rockerbraut Franka wurde entführt! Angeklagt ist die arbeitslose Heidi, die von Frankas Ehemann Alex 20.000 Euro Lösegeld erpressen wollte. Heidi wusste von Alex´ großem Gewinn bei einer Tombola. Wollte Heidi durch die Entführung ihr Hartz IV-Geld aufbessern? Oder steckt Mannis Rockkollege Werner dahinter, der alleine eine Haftstrafe für eine Tat absitzen musste, die er offensichtlich gemeinsam mit Alex begangen hatte?

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Der Winter tut den Fischen gut
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Miranda July, Markus Werner und Wilhelm Genazino gemeinsam? Lesen Sie dieses Buch und Sie wissen es. Maria hat Zeit. So sitzt sie tagsüber oft auf einer Bank am Platz vor der Kirche, beobachtet das Treiben dort, ein Kommen und Gehen, Leute, die Ziele haben und wenig Zeit. Die arbeitslose Textilfachverkäuferin kennt sich mit Stoffen aus, weiß, was zueinander passt, was Schwächen kaschiert und Vorzüge betont. In ihrem Fall ist das schwieriger: Welcher Vorzug macht ihr Alter vergessen für einen Markt, der sie nicht braucht? Alt ist sie nicht, aber ihr Leben läuft trotzdem rückwärts, an seinen Möglichkeiten, Träumen und Unfällen vorbei: Otto, den sie im Gemüsefach vergisst, Walter, den Elvis-Imitator von der traurigen Gestalt, der sie zur Witwe macht, Eduard, der mit einer anderen aus der Stadt zurückkehrt, ihre kleinere Schwester, die sosehr Mutter ist, dass sie Maria wie ein Kind behandelt. In solchen Geschichten um solche Menschen, liebenswert in ihrer skurrilen Versponnenheit, entwirft Anna Weidenholzer ein Bild von einer Frau am Rande der Gesellschaft. Und das ist immer noch mitten im Leben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
´´Sprich nicht drüber!´´
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Titel erscheint im Paranus Verlag der Brücke Neumünster. Als Fritz Niemand zwanzig Jahre alt ist, veranlasst eine NS-Gesundheitsfürsorgerin seine Einweisung in die Heil- und Pflegeanstalt Schleswig. Ein langer Leidensweg beginnt. Aufgrund der Diagnose Schizophrenie wird Fritz Niemand 1936 zwangssterilisiert und Anfang 1944 mit einem Transport in die Tötungsanstalt Obrawalde bei Meseritz in Polen geschickt. Wie durch ein Wunder überlebt Niemand das alltägliche Morden. Nach der Befreiung vom Faschismus erlebt er jedoch statt der Anerkennung als Verfolgter, statt Rehabilitation und Entschädigung eine zweite Verfolgung. Aber Fritz Niemand kämpft weiter. Nach dem Tod der Mutter beginnt er, trotz ihrer gegenteiligen Mahnung, öffentlich über seine Erlebnisse zu sprechen: Ich hatte ein Interesse daran, der ´Lüge´ entgegenzuwirken.´´ Horst Illiger zeichnet anhand vieler Gespräche, Fotos und Dokumente den Lebensweg eines der letzten Zeitzeugen des nationalsozialistischen Rassenwahns nach. Umfangreiche Hintergrundinformationen erläutern die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge. So ist ein besonderes Geschichtsbuch des vergangenen Jahrhunderts entstanden, das Einzug an deutschen Schulen halten sollte. Der Inhalt: Die Zeit des Glücks war kurz Die frühe Kindheit in Luhnstedt und Nindorf Exkurs: Das Züchtigungsrecht in der Schule Ein seelischer Schmerz Umzug nach Rendsburg Besuch der Realschule Ende der Schulzeit Wie eine Sonne Die Großmutter Versuche der Orientierung Der Einstieg ins Arbeitsleben gelingt nicht Freiwilliger Arbeitsdienst Reichsmarine Die Würde des Menschen ist antastbar Heil- und Pflegeanstalt Schleswig Stadtfeld Zwangssterilisation Exkurs: Das Erbgesundheitsgesetz Zwangssterilisation in Schleswig-Holstein Heil- und Pflegeanstalt Schleswig-Stadtfeld Milieuwechsel Umschulung zum Schlosser Tätigkeit in Norwegen Universitäts-Nervenklinik Kiel Als Schlosser in Hamburg Der Mensch ist des Menschen größter Feind Einweisung in die Nervenklinik Eppendorf Verlegung nach Langenhorn Transport in die Tötungsanstalt Meseritz-Obrawalde Flucht Exkurs: Euthanasie Obrawalde bei Meseritz - Von einer Heil- zur Tötungsanstalt ´´Sprich nicht drüber!´´ In der Familie ist das Erlebte ein Tabuthema In ungebrochener Kontinuität Antrag auf Anerkennung als Verfolgter des Nazi-Regimes Sonderhilfeausschuss Kreis Rendsburg Landesentschädigungsamt Schleswig-Holstein Seekasse Hamburg Der Eindruck war klar und eindeutig Wieder vor einem Erbgesundheitsgericht Das Urteil von 1957 Exkurs: Politische Nachkriegsstrukturen in Schleswig-Holstein NS-Euthanasiegutachter finden ein neues Betätigungsfeld Die Heyde/Sawade-Affäre Prof. Dr. Werner Catel Rehabilitation und doch keine Anerkennung Urteil des Landgerichts Kiel 1982 Urteil des Sozialgerichts Kiel 1983 Urteil des Amtsgerichts Kiel 1986 Gern wäre ich Lehrer geworden Neubeginn als Handelsreisender Tuberkulose und Arbeitslosigkeit Verschiedene Tätigkeiten Besuch der kaufmännischen Berufsschule Gerlinde Möller Endlich kontinuierliche Arbeit Neue Kräfte sammeln Die Mutter stirbt Der Kampf um die eigene Krankengeschichte Die Krankenakte des Gesundheitsamtes Rendsburg verschwindet Die Krankenakte der Landesheilanstalt Schleswig-Stadtfeld Die Krankenakte der Universitäts-Nervenklinik Kiel Die Krankenakte der Anstalt Langenhorn / Univiversitätskrankenhaus Eppendorf Die Krankenakte der Heil- und Pflegeanstalt Meseritz-Obrawalde Die Krankenakte des Gesundheitsamtes Rendsburg Petitionen ohne Erfolg Eingaben an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages Eingaben an den Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages Exkurs: Die Entschädigungsdebatte Der Deutsche Bundestag Der Landtag Schleswig-Holstein Ich darf sprechen Die Zeit der Vorträge und Gespräche Auf Tagungen und Veranstaltungen Auftritte im Fernsehen und Hörfunk Vorträge in Schulen Im Gespräch mit Fritz Niemand ´´Fritz, vergiss das Beten nicht!´´ ´´Das war Lebensraub.´´ ´´Ich habe die Ärzte als Mörder erlebt.´´ ´´Einsam bin ich nicht.´´ ´´Ich hatte ein Interesse daran, der ´Lüge´ entgegenzuwirken´´ ´´Dass man frei ist und sich freuen kann.´´ Ich bin immer ein Stück weniger auf der Welt Anhang Literatur Erbgesundheitsgesetz Danksagung

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch III
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein Bereich der Sozialgesetzgebung unterliegt vergleichbar tiefgehenden und umfassenden Reformen wie das SGB III. Geschuldet ist dies u.a. der Suche nach angemessenen Förderkonzepten als Reaktion auf gesellschaftliche Veränderungen, z.B. durch Flüchtlingsströme, aber auch den Folgewirkungen neuer sozialrechtlicher Regelungskonzepte im Schwerbehinderten- und Pflegerecht. Die Neuauflage des LPK-SGB III verschafft Klarheit und Überblick angesichts der z.T. äußerst detailreichen und daher unübersichtlichen Normentwicklungen. Die Kommentierung berücksichtigt die Fülle der Gesetzesänderungen, u.a.: Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz (AWStG) 9. SGB II-Änderungsgesetz (Rechtsvereinfachung) Bundesteilhabegesetz (BTHG) Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz Pflegeberufereformgesetz Gesetz zur Verlängerung befristeter Regelungen im Arbeitsförderungsrecht und zur Umsetzung der RL (EU) 2016/2102 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen Familiennachzugsneuregelungsgesetz RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz Teilhabechancengesetz Qualifizierungschancengesetz Die durch den Entwurf des Zweiten Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes EU vorgesehenen Änderungen sind ebenfalls bereits berücksichtigt. Auf aktuellem Stand ist zudem die neue und umfangreiche Rechtsprechung eingearbeitet, so die Entscheidung des EuGH zum Schutz der Arbeitnehmer bei Zahlungsunfähigkeit ihres Arbeitgebers oder die Urteile des BSG etwa zur Sperrzeit wegen fehlenden Nachweises von Eigenbemühungen sowie zum Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs bei Abfindungen. Indem der LPK-SGB III Systematik und Normzweck der Vorschriften sowie die dazu ergangene Rechtsprechung auswertet, ermöglicht er eine am gegenwärtigen Stand orientierte Beratung. Nicht gerechtfertigten Forderungen an Arbeitslose wird mit verfassungsrechtlichen Argumenten begegnet, konkrete Ansprüche werden durch zweckmäßige Rechtsgestaltungsvorschläge optimiert. Besonders praxisnah Der Kommentar arbeitet sauber und leicht auffindbar die aktuellen Schnittstellen zum SGB II und die europäischen Einflüsse, gerade durch die Rechtsprechung des EuGH, heraus. Der LPK-SGB III ist damit der grundlegende Kommentar für Ausbildung und Praxis. Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Experten im Bereich der Arbeitsförderung aus Justiz, Anwaltschaft, Lehre sowie der BA: Jun.-Prof. Dr. Minou Banafsche, Universität Kassel Walter Böttiger, Richter am Landessozialgericht, Stuttgart Dr. Petra Cormann, Richterin am Landessozialgericht, Mainz Sandra Ewig, Richterin am Sozialgericht, Stuttgart Werner Guldan , Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Mannheim Prof. Dr. Yasemin Körtek, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Mannheim, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht, Bayreuth Peter-Bernd Lüdtke, Richter am Bundessozialgericht i.R. Prof. Dr. Alexandra-Isabel Reidel, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Mannheim Prof. Dr. Hans-Joachim Reinhard, Hochschule Fulda Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Hochschule Nordhausen Markus Schön, Beigeordneter für Bildung, Jugend, Sport, Migration und Integration der Stadt Krefeld Kristin Steinecke, LL.M. oec., Richterin am Sozialgericht, Stuttgart Prof. Dr. Jürgen Winkler, Katholische Hochschule Freiburg

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot