Angebote zu "Beurteilung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Beurteilung der Arbeitslosigkeit und ihre B...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beurteilung der Arbeitslosigkeit und ihre Behebung durch Arbeitszeitverkürzung:Hausarbeit. 2. Auflage Jürgen Lang

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Die Beurteilung der Arbeitslosigkeit und ihre B...
19,99 €
Reduziert
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,99 € / in stock)

Die Beurteilung der Arbeitslosigkeit und ihre Behebung durch Arbeitszeitverkürzung:Hausarbeit. 2. Auflage Jürgen Lang

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.05.2019
Zum Angebot
Makroökonomie
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Makroökonomie befasst sich mit den großen ökonomischen Fragen und Herausforderungen unserer Zeit: Wirtschaftswachstum, Konjukturentwicklung, Globalisierung, Wirtschaftskrisen, Finanzkrisen, Arbeitslosigkeit, Inflation, Staatsverschuldung und Unterentwicklung. Das Lehrbuch führt in die hierfür notwendigen Denkmuster und Modelle ein, analysiert mit deren Hilfe die makroökonomischen Grundstrukturen und macht es so möglich, die großen ökonomischen Aufgaben unserer Zeit und die angebotenen Lösungen richtig einordnen und beurteilen zu können. Für Studierende im wirtschaftswissenschaftlichen Grundstudium an Universitäten, Akademien und Fachhochschulen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Das politische System Deutschlands
32,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren haben Politikfelder ausgewählt, die die innenpolitische Diskussion seit der deutschen Vereinigung dominierten. Politisch-ökonomische Politikfelder stehen dabei im Mittelpunkt der Ausführungen, weil sie für Politik, Wirtschaft und den einzelnen Bürger gleichermaßen von zentraler Bedeutung sind: So beeinflusst beispielsweise die Steuerpolitik die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, die Einnahmenentwicklung der öffentlichen Haushalte und die Einkommenssituation der privaten Haushalte. Die Finanzpolitik entscheidet über Struktur und Niveau des Staatsanteils, die Entwicklung der öffentlichen Verschuldung und die einnahmenbedingte Handlungsfähigkeit des Staates. Politikfelder wie die Sozial-, Arbeitsmarkt-, Gesundheits- und Rentenpolitik betreffen das (Sozial-)Kostenniveau der Wirtschaft, die Ausgleichsverpflichtungen des Bundes gegenüber dem sozialen Sicherungssystem und die existenzielle Lage von Arbeitslosen und älteren Menschen. Diese getroffene Auswahl impliziert den Verzicht auf die Darstellung von Politikfeldern wie beispielsweise denen der Rechts-, Sicherheits-, Verkehrs-, Energie- und Einwanderungspolitik. Kernanliegen dieses Buches ist, systemrelevante Prinzipien, politische Institutionen und vorwiegend innenpolitische Politikfelder im bundesdeutschen politischen System zu beschreiben und zu beurteilen. Dabei stehen Aspekte vorfindbarer formaler Strukturen, die Institutionen und ihre Verfahren sowie der Prozess der Konfliktregelung und Konsensfindung im Mittelpunkt. Seine schlüssige Systematik, etliche Tabellen und Schaubilder sowie eine umfangreiche Bibliographie machen den Band zu einem unverzichtbaren Wegweiser durch das deutsche politische System.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Der Weg zur Prosperität
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von der Vollbeschäftigung in die Krise - und wieder heraus Seit 45 Jahren nehmen in Europa Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigung zu. Der Sozialstaat wurde geschwächt, Millionen Menschen leben in Armut. Immer mehr erhoffen sich soziale Wärme in der nationalen Volksgemeinschaft oder flüchten sich in populistische Weltbilder. Doch was löste die Finanzkrise aus und weshalb wird sie durch neoliberale Empfehlungen nur noch verschärft? Wie prägt eine Ideologie, nach der nur die Konkurrenz das ökonomisch Beste ermöglicht, unser Zusammenleben? Welche Alternativen gibt es? Verständlich und detailliert erklärt Stephan Schulmeister in Der Weg zur Prosperität die vorherrschende neoliberale Wirtschaftstheorie und benennt die Ursachen für den beständigen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Niedergang Europas. - Was können wir aus der unterschiedlichen Beurteilung der Krise in Griechenland lernen? - Wie unterscheiden sich Keynesianismus und Neoliberalismus in ihrem Blick auf Wirtschaft, Märkte und Menschen? - Wie konnte der europäische Wohlstand gelingen und was gefährdet ihn heute? - Auf Basis welcher Theorien entstand die Eurozone? Ist sie stabil? - Wie radikal haben neoliberale Grundwerte unser politisches und gesellschaftliches Leben verändert? Warum wir den Finanzkapitalismus überwinden müssen Stephan Schulmeister, einer der bekanntesten Ökonomen Österreichs, erklärt in seinem Buch den ´´marktreligiösen´´ Charakter der neoliberalen Theorien. Er kritisiert den Neoliberalismus als Ideologie im Interesse des Finanzkapitals. In dieser Form des Kapitalismus werden keine realen Werte produziert, sondern nur noch versucht, Geldwerte zu vermehren. Die Realwirtschaft benötigte noch gutverdienende Menschen, die die Produkte kaufen können. In der neoliberalistischen Weltordnung erscheint der Arbeiter nur noch als Kostenfaktor, den es zu senken gilt. Dies führt zu einem Teufelskreis aus zunehmender Arbeitslosigkeit, Staatsschulden und Sozialabbau. Doch ´´Am Ende einer Sackgasse muss man neue Wege suchen.´´ Der Ökonom Stephan Schulmeister rechnet nicht nur mit dem Neoliberalismus ab - er hat die Navigationskarte für den Weg aus der Finanzkrise entworfen!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Der Weg zur Prosperität (eBook, ePUB)
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von der Vollbeschäftigung in die Krise ? und wieder heraus Seit 45 Jahren nehmen in Europa Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigung zu. Der Sozialstaat wurde geschwächt, Millionen Menschen leben in Armut. Immer mehr erhoffen sich soziale Wärme in der nationalen Volksgemeinschaft oder flüchten sich in populistische Weltbilder. Doch was löste die Finanzkrise aus und weshalb wird sie durch neoliberale Empfehlungen nur noch verschärft? Wie prägt eine Ideologie, nach der nur die Konkurrenz das ökonomisch Beste ermöglicht, unser Zusammenleben? Welche Alternativen gibt es? Verständlich und detailliert erklärt Stephan Schulmeister in Der Weg zur Prosperität die vorherrschende neoliberale Wirtschaftstheorie und benennt die Ursachen für den beständigen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Niedergang Europas. - Was können wir aus der unterschiedlichen Beurteilung der Krise in Griechenland lernen? - Wie unterscheiden sich Keynesianismus und Neoliberalismus in ihrem Blick auf Wirtschaft, Märkte und Menschen? - Wie konnte der europäische Wohlstand gelingen und was gefährdet ihn heute? - Auf Basis welcher Theorien entstand die Eurozone? Ist sie stabil? - Wie radikal haben neoliberale Grundwerte unser politisches und gesellschaftliches Leben verändert? Warum wir den Finanzkapitalismus überwinden müssen Stephan Schulmeister, einer der bekanntesten Ökonomen Österreichs, erklärt in seinem Buch den ´´marktreligiösen´´ Charakter der neoliberalen Theorien. Er kritisiert den Neoliberalismus als Ideologie im Interesse des Finanzkapitals. In dieser Form des Kapitalismus werden keine realen Werte produziert, sondern nur noch versucht, Geldwerte zu vermehren. Die Realwirtschaft benötigte noch gutverdienende Menschen, die die Produkte kaufen können. In der neoliberalistischen Weltordnung erscheint der Arbeiter nur noch als Kostenfaktor, den es zu senken gilt. Dies führt zu einem Teufelskreis aus zunehmender Arbeitslosigkeit, Staatsschulden und Sozialabbau. Doch ´´Am Ende einer Sackgasse muss man neue Wege suchen.´´ Der Ökonom Stephan Schulmeister rechnet nicht nur mit dem Neoliberalismus ab ? er hat die Navigationskarte für den Weg aus der Finanzkrise entworfen!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot