Angebote zu "Böse" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Übel böse und gemein
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Übel böse und gemein ab 9.99 € als Taschenbuch: Wollen sie arbeitslos sein? Ich nicht! Ein satirischer Roman von einem erfahrenen Jobcoach. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Comics & Satire,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Wilde Maus
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der fünfzigjährige Georg seinen Job als Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung verliert, verheimlicht er dies seiner jüngeren Frau Johanna, die ein Kind von ihm will. Er startet nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef, die als kleine Sachbeschädigungen beginnen, sich dann aber zu größeren Anschlägen steigern. Tagsüber verbringt er seine Zeit im Prater und trifft dort seinen ehemaligen Mitschüler Erich, der ebenfalls arbeitslos ist. Gemeinsam mit ihm und seiner rumänischen Freundin Nicoletta beginnt er eine alte Achterbahn zu renovieren. Innerhalb weniger Tage gerät sein Leben vollkommen aus allen Fugen. Mit: JOSEF HADER, PIA HIERZEGGER, GEORG FRIEDRICH, JÖRG HARTMANN, DENIS MOSCHITTO, CRINA SEMCIUC, NORA WALDSTÄTTEN, MARIA HOFSTÄTTER, U.V.A. Buch & Regie: JOSEF HADER BONUS: MAKING OF MAUS, OUTTAKES, BERLINALE, DELETED SCENES, PROMO-VIDEOS, TRAILER, GESPRÄCH MIT MAURICE/BILDERBUCH „Ein irres Vergnügen! Herrlich lakonisch erzählt, flott montiert, mit dem sicheren Sinn des Kabarettisten für groteske, böse Pointen. Ein Festival des schönen Scheiterns.“ Süddeutsche Zeitung „Mit Wucht und Schwung. Perfektes Timing, präzise Dialoge, grenzenlose Abgründe.“ BR kinokino „So abgrundböse, so komisch-realistisch, dass man zugleich weinen und lachen möchte.“ Neues Deutschland

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Wilde Maus
17,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der fünfzigjährige Georg seinen Job als Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung verliert, verheimlicht er dies seiner jüngeren Frau Johanna, die ein Kind von ihm will. Er startet nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef, die als kleine Sachbeschädigungen beginnen, sich dann aber zu größeren Anschlägen steigern. Tagsüber verbringt er seine Zeit im Prater und trifft dort seinen ehemaligen Mitschüler Erich, der ebenfalls arbeitslos ist. Gemeinsam mit ihm und seiner rumänischen Freundin Nicoletta beginnt er eine alte Achterbahn zu renovieren. Innerhalb weniger Tage gerät sein Leben vollkommen aus allen Fugen. Mit: JOSEF HADER, PIA HIERZEGGER, GEORG FRIEDRICH, JÖRG HARTMANN, DENIS MOSCHITTO, CRINA SEMCIUC, NORA WALDSTÄTTEN, MARIA HOFSTÄTTER, U.V.A. Buch & Regie: JOSEF HADER BONUS: MAKING OF MAUS, OUTTAKES, BERLINALE, DELETED SCENES, PROMO-VIDEOS, TRAILER, GESPRÄCH MIT MAURICE/BILDERBUCH „Ein irres Vergnügen! Herrlich lakonisch erzählt, flott montiert, mit dem sicheren Sinn des Kabarettisten für groteske, böse Pointen. Ein Festival des schönen Scheiterns.“ Süddeutsche Zeitung „Mit Wucht und Schwung. Perfektes Timing, präzise Dialoge, grenzenlose Abgründe.“ BR kinokino „So abgrundböse, so komisch-realistisch, dass man zugleich weinen und lachen möchte.“ Neues Deutschland

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Wilde Maus
14,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der fünfzigjährige Georg seinen Job als Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung verliert, verheimlicht er dies seiner jüngeren Frau Johanna, die ein Kind von ihm will. Er startet nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef, die als kleine Sachbeschädigungen beginnen, sich dann aber zu größeren Anschlägen steigern. Tagsüber verbringt er seine Zeit im Prater und trifft dort seinen ehemaligen Mitschüler Erich, der ebenfalls arbeitslos ist. Gemeinsam mit ihm und seiner rumänischen Freundin Nicoletta beginnt er eine alte Achterbahn zu renovieren. Innerhalb weniger Tage gerät sein Leben vollkommen aus den Fugen. „Ein irres Vergnügen! Herrlich lakonisch erzählt, flott montiert, mit dem sicheren Sinn des Kabarettisten für groteske, böse Pointen. Ein Festival des schönen Scheiterns.“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Ö 2017 BUCH UND REGIE: Josef Hader PRODUZENTEN: Michael Katz & Veit Heiduschka BILDGESTALTUNG: Xiaosu Han, Andreas Thalhammer TON: Hjalti Bager-Jonathansson, Bernhard Maisch MONTAGE: Ulrike Kofler, Monika Willi, Christoph Brunner SZENENBILD: Christoph Kanter KOSTÜM: Max Wohlkönig MIT: Josef Hader, Pia Hierzegger, Georg Friedrich, Jörg Hartmann, Denis Moschitto, Crina Semciuc, Nora Waldstätten, Maria Hofstätter u.v.m.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Sein dritter Sarg
3,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Briefträger ist wie Beinbruch', sagt Waldi. 'Es kommt nur darauf an, was du daraus machst.' Waldi ist 33 Jahre alt und war lange arbeitslos. Hartz Vier. Jetzt ist er Postzusteller, Zustelllandbezirk 3, fährt auf der Tour ein Mokick mit Anhänger und Regenplane. Endlich. Den Job will er unbedingt behalten! Auch wenn das alles sehr schwer ist. Nur mit den Frauen kann er nicht umgehen. Also: so im Kopf! Und dabei sind sie es, die immer wieder sein Leben beeinflussen. Oder es zumindest versuchen. 'Was du da bei der Zustellung alles erlebst!', deutete er gelegentlich seinem Freund Hannes an. Der ist bei der Polizei. Er könnte ein Buch über seine Erlebnisse schreiben, meint Waldi! Hat er jetzt auch getan! Es geht darin um Kuno Albrand. Der ist Bauer mit einem kleinen, schmutzigen Hof. Anfangs dachte Waldi, Albrand sei einfach immer nur wütend. Auch weil er keine Frau hat. Aber sein Freund Hannes sagt, Albrand sei böse, durch und durch böse! Und wenn Sie fast jeden Tag zum dem Hof fahren müssten, dann würden Sie auch nachdenklich!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Gussmanns
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Gussmanns beginnt mit Wilhelm, einundzwanzig Jahre alt, gelernter Dreher. An einem kalten Morgen im Herbst 1927 verlässt er die Pflegeeltern und kommt in die fremde Stadt. Mehr als die Kälte treibt ihn die Erwartung: Er wird seine Mutter sehen. In seiner Vorstellung ist sie jung, weisshäutig und von sanfter Natur. Hier muss die Geschichte stocken. Sie verändert die Richtung, und eines Tages begegnet Wilhelm dem jungen Mädchen Elisabeth. Alles an ihr ist hell: die Haut, die Haare, selbst die Brauen. Diese hier, weiss Wilhelm, hat er gesucht. So könnte Elisabeth in die Geschichte der Gussmanns eintreten, aber sie zögert. Dieser dürftig gekleidete, magere Bursche, arbeitslos zumal, gleicht wenig dem Bild, das sie sich von dem Geliebten erträumt hat. Sein Drängen erschreckt sie, die Liebe dachte sie sich anders. Doch die Geschichte, einmal begonnen, nimmt nun ihren Verlauf. Wolfgang Licht beschreibt in diesem Roman mit subtiler Genauigkeit das Werden und Wachsen einer Familie. Es ist eingeschlossen in die Geschichte des Dritten Reiches und vollzieht sich auf dem in jenen Jahren mitunter schmalen Grat zwischen Gut und Böse, Humanismus und Barbarei. Das Buch erschien erstmals 1986 beim Aufbau-Verlag Berlin-Weimar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Sein dritter Sarg
2,49 € *
ggf. zzgl. Versand

'Briefträger ist wie Beinbruch', sagt Waldi. 'Es kommt nur darauf an, was du daraus machst.' Waldi ist 33 Jahre alt und war lange arbeitslos. Hartz Vier. Jetzt ist er Postzusteller, Zustelllandbezirk 3, fährt auf der Tour ein Mokick mit Anhänger und Regenplane. Endlich. Den Job will er unbedingt behalten! Auch wenn das alles sehr schwer ist. Nur mit den Frauen kann er nicht umgehen. Also: so im Kopf! Und dabei sind sie es, die immer wieder sein Leben beeinflussen. Oder es zumindest versuchen. 'Was du da bei der Zustellung alles erlebst!', deutete er gelegentlich seinem Freund Hannes an. Der ist bei der Polizei. Er könnte ein Buch über seine Erlebnisse schreiben, meint Waldi! Hat er jetzt auch getan! Es geht darin um Kuno Albrand. Der ist Bauer mit einem kleinen, schmutzigen Hof. Anfangs dachte Waldi, Albrand sei einfach immer nur wütend. Auch weil er keine Frau hat. Aber sein Freund Hannes sagt, Albrand sei böse, durch und durch böse! Und wenn Sie fast jeden Tag zum dem Hof fahren müssten, dann würden Sie auch nachdenklich!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Gussmanns
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Gussmanns beginnt mit Wilhelm, einundzwanzig Jahre alt, gelernter Dreher. An einem kalten Morgen im Herbst 1927 verlässt er die Pflegeeltern und kommt in die fremde Stadt. Mehr als die Kälte treibt ihn die Erwartung: Er wird seine Mutter sehen. In seiner Vorstellung ist sie jung, weißhäutig und von sanfter Natur. Hier muss die Geschichte stocken. Sie verändert die Richtung, und eines Tages begegnet Wilhelm dem jungen Mädchen Elisabeth. Alles an ihr ist hell: die Haut, die Haare, selbst die Brauen. Diese hier, weiß Wilhelm, hat er gesucht. So könnte Elisabeth in die Geschichte der Gussmanns eintreten, aber sie zögert. Dieser dürftig gekleidete, magere Bursche, arbeitslos zumal, gleicht wenig dem Bild, das sie sich von dem Geliebten erträumt hat. Sein Drängen erschreckt sie, die Liebe dachte sie sich anders. Doch die Geschichte, einmal begonnen, nimmt nun ihren Verlauf. Wolfgang Licht beschreibt in diesem Roman mit subtiler Genauigkeit das Werden und Wachsen einer Familie. Es ist eingeschlossen in die Geschichte des Dritten Reiches und vollzieht sich auf dem in jenen Jahren mitunter schmalen Grat zwischen Gut und Böse, Humanismus und Barbarei. Das Buch erschien erstmals 1986 beim Aufbau-Verlag Berlin-Weimar.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot