Angebote zu "Abbauen" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Arbeitslosigkeit abbauen und neue Arbeitsplätze...
€ 4.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 4.99 / in stock)

Arbeitslosigkeit abbauen und neue Arbeitsplätze schaffen:Ursache der Arbeitslosigkeit in Deutschland. 1. Auflage Peter Lehrke

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Job-Floater Modul zum Abbau der Arbeitslosigkei...
€ 4.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 4.99 / in stock)

Job-Floater Modul zum Abbau der Arbeitslosigkeit und zur Reform der Bundesanstalt für Arbeit (BA) der Hartz-Kommission: Karola Schmelzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Das Ende der Massenarbeitslosigkeit
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Acht zentrale Fragen Glauben Sie, dass - der technische Fortschritt Arbeitsplätze vernichtet? - die Höhe der Löhne die Beschäftigung bestimmt? - die Struktur der Löhne den Abbau der Arbeitslosigkeit behindert? - die Globalisierung per saldo deutsche Arbeitsplätze kostet? - Ludwig Erhard für das deutsche Wirtschaftswunder verantwortlich war? - die wichtigste Aufgabe der Geldpolitik der Schutz der Sparer vor Inflation ist? - das Sparen entscheidend ist für das Investieren? - eine Volkswirtschaft sparen muss, um für die Zukunft vorzusorgen? Falls Sie auch nur eine dieser Fragen mit Ja beantworten, müssen Sie dieses Buch lesen. Die Autoren bieten Analysen und Therapien, welche die herrschende Sichtweise erschüttern und die aktuelle Wirtschaftspolitik fundamental in Frage stellen. Heiner Flassbeck und Friederike Spiecker zeigen, dass eine hohe Arbeitslosenquote keineswegs unumgänglich ist und dass es durchaus Auswege aus dieser Sackgasse gibt. Systematisch widerlegen die Autoren alle gängigen Vorurteile -´´die Technik ersetzt die menschliche Arbeitskraft´´; ´´Arbeit ist hierzulande zu teuer´´; ´´Europa ist zu verkrustet für strukturelle Reformen´´ - und beweisen, dass die Massenarbeitslosigkeit weniger unser Schicksal, sondern vielmehr reines Politikversagen ist. Alle, die nicht glauben wollen, dass unser Land dem wirtschaftlichen Niedergang geweiht ist, finden hier Antworten auf die Frage, warum die Wirtschaftspolitik auf diesem Feld bisher kläglich versagt hat - und wichtiger noch, wie wir die Arbeitslosigkeit in Zukunft besiegen können.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Arbeit fair teilen
€ 7.00 *
ggf. zzgl. Versand

Arbeit und Arbeitszeit sind in Zeiten von Massenarbeitslosigkeit sowohl belastend als auch sinnstiftend und zugleich einem ständigen Konflikt unterworfen. Wie gehen wir damit unter kapitalistischen Produktions- und Verwertungsbedingungen um? Wer verfügt zu welchem Zweck über die menschliche Arbeitszeit? ´´Arbeitszeitverkürzungen - seit langem politisch überfällig - sind ökonomisch machbar. Sie verlangen eine aktive Solidarität im Arbeitnehmerlager (insbesondere mit den Arbeitslosen) und darüber hinaus auch in den sozialen Bewegungen. Ohne diese Solidarität wird es nicht zu arbeitsmarktwirksamen Arbeitszeitverkürzungen und damit zum Abbau der Massenarbeitslosigkeit kommen.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 18, 2018
Zum Angebot
Hartz IV und die Folgen
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Durch die Hartz-Reformen ist Deutschland zu einer anderen Republik geworden. Denn dieses Gesetzespaket hat nicht bloß das Armutsrisiko von (Langzeit-)Arbeitslosen und ihren Familien erhöht, sondern auch einschüchternd und disziplinierend gewirkt. Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften wurden unter Druck gesetzt, Lohn- und Gehaltseinbußen sowie schlechtere Arbeitsbedingungen zu akzeptieren. Ein ausufernder Niedriglohnsektor gehörte ebenso zu den Folgen wie gesellschaftliche Entsolidarisierungstendenzen und größere soziale Kälte. ´´Hartz IV´´ ist europaweit die berühmteste Chiffre für den Abbau sozialer Leistungen und gilt hierzulande als tiefste Zäsur in der Wohlfahrtsstaatsentwicklung nach 1945: Zum ersten Mal wurde damit eine für Millionen Menschen in Deutschland existenziell wichtige Lohnersatzleistung, die Arbeitslosenhilfe, faktisch abgeschafft und durch eine bloße Fürsorgeleistung, das Arbeitslosengeld II, ersetzt. Aber mehr als das: Durch die Agenda 2010 des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, die Hartz-Reformen und besonders das am 1. Januar 2005 in Kraft getretene Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt ist Deutschland zu einer anderen Republik geworden. Denn dieses Gesetzespaket hat nicht bloß das Armutsrisiko von (Langzeit-)Erwerbslosen und ihren Familien spürbar erhöht, sondern auch einschüchternd und disziplinierend auf viele Beschäftigte gewirkt. Ein ausufernder Niedriglohnsektor, der fast ein Viertel aller Beschäftigten umfasste, gehörte ebenso zu den Folgen wie Entdemokratisierungstendenzen und größere soziale Kälte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Negative Diskriminierung
€ 15.00 *
ggf. zzgl. Versand

Justizministerin Rachida Dati gilt wegen ihrer Herkunft aus einer nordafrikanischen Einwandererfamilie als Aushängeschild der französischen Regierung. Sie scheint die dreifache Benachteiligung überwunden zu haben, die Geschlecht, soziale Herkunft und ethnische Zugehörigkeit normalerweise bedeuten. Doch die Mehrzahl der heute in Frankreich lebenden Menschen, die dem sozialen Profil der Justizministerin entsprechen, sind nicht nur besonders stark von Arbeitslosigkeit, Beschäftigungsunsicherheit, Armut und schlechten Wohnverhältnissen betroffen, sondern potentielle Opfer fremdenfeindlicher oder rassistischer Angriffe. Sie alle leben in einer Gesellschaft, die negative Diskriminierung offiziell verbietet und gleichzeitig massiv praktiziert. Dieser denkwürdige Widerspruch kristallisiert sich in der Situation der Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den französischen Banlieues, deren Revolte vom Herbst 2005 nach Robert Castel Ausdruck einer Enttäuschung ist. Erfahren zu müssen, dass die Hautfarbe, der Name oder die Adresse dazu führen, dass man keine Arbeit bekommt, bedeutet nicht nur das Fortbestehen von Armut und Hoffnungslosigkeit, sondern wird auch als Ungerechtigkeit erlebt und als Angriff auf die eigene Würde. Castel arbeitet heraus, dass die Situation der eingewanderten Arbeiter durch die Gleichsetzung des Islam mit dem Islamismus heute als Bedrohung unseres Gesellschaftssystems schlechthin wahrgenommen noch problematischer wird und der ihnen entgegengebrachte, mit Verachtung gemischte Argwohn sich in eine Angst vor dem Muslim verwandelt, der die Grundlagen der westlichen Zivilisation in Frage stellt. Vor diesem Hintergrund erkennt Castel selbst im Abbrennen von Autos eine Botschaft: In den Banlieues wurde unübersehbar, dass den dort lebenden Franzosen die politischen und sozialen Bürgerrechte vorenthalten werden. Robert Castel untersucht anhand der Jugendunruhen die Stigmatisierungs- und Deklassierungsmechanismen, die Migranten zu Bürgern zweiter Klasse machen, sowie die auch daraus resultierenden neuen Formen von Prekarität und Ausgliederung. Der Abbau dieser Benachteiligungen kann durch positive Diskriminierungsmaßnahmen gelingen, durch Bildungsförderungsgesetze und eine veränderte Stadtpolitik. Da sich die Probleme des Zusammenlebens unterschiedlicher ethnischer Gruppen durch Migrationsströme und eine neue demographische Konstellation verstärken werden, müssen die Voraussetzungen für einen plurikulturellen und pluriethnischen Staat entwickelt werden. In sofern ist die Banlieue eine Baustelle, auf der viel zu tun, aber auch viel zu lernen ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot