Angebote zu "Österreich" (30 Treffer)

Prekäre Arbeit und Arbeitslosigkeit in Österrei...
41,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Prekäre Arbeit und Arbeitslosigkeit in Österreich:Eine Analyse Marianne Fölker

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Delinquenz bei arbeitslosen Jugendlichen in Öst...
51,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Delinquenz bei arbeitslosen Jugendlichen in Österreich:Eine sekundäre Zeitreihenanalyse Judith Wöss

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Arbeitslosigkeit in Österreich und Ungarn. Ein ...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Arbeitslosigkeit in Österreich und Ungarn. Ein Vergleich zu Ausmaß Organisation und Sicherung:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage Balazs Kiss

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Arbeitslosigkeit in Österreich und Ungarn. Ein ...
33,99 €
Rabatt
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(33,99 € / in stock)

Arbeitslosigkeit in Österreich und Ungarn. Ein Vergleich zu Ausmaß Organisation und Sicherung:1. Auflage Balazs Kiss

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Marie Jahoda: Arbeitslose bei der Arbeit & Aufs...
49,50 € *
ggf. zzgl. Versand

MARIE JAHODA (1907-2001), in Wien geborene Sozialforscherin, wurde vor allem als Koautorin der Studie ´´DIE ARBEITSLOSEN VON MARIENTHAL´´ bekannt. Nach ihrer Ausbürgerung aus Österreich im Jahr 1937 wirkte sie in New York, London und Sussex, wo sie 1973 als Professor of Social Psychology emeritierte. Ihr spezifischer Forschungsstil und ihr Konzept einer LEBENSNAHEN SOZIALFORSCHUNG sind gerade heute wieder hochaktuell und richtungsweisend. BAND 2: ARBEITSLOSE BEI DER ARBEIT Fünf Jahre nach dem Erscheinen von ´´Die Arbeitslosen von Marienthal´´ und nur ein Jahr nachdem sie aus Österreich ausgebürgert worden war, schrieb Marie Jahoda im englischen Exil 1938 diese ethnografische Studie über ein SELBSTHILFEPROJEKT FÜR ARBEITSLOSE BERGARBEITER in Wales. In einem Essay erläutert Meinrad Ziegler die historischen Zusammenhänge, in denen diese Studie entstanden ist. Er rekonstruiert Details des untersuchten Projekts und diskutiert es im Lichte der sozialpsychologischen Bedeutung von Arbeit, die Jahoda in den 1980er Jahren theoretisch ausgeführt hat. BAND 3: AUFSÄTZE UND ESSAYS Dieser Band enthält eine AUSWAHL VON AUFSÄTZEN, ESSAYS UND REDEN MARIE JAHODAS, die zwischen 1937 und 1997 entstanden sind. Sie geben Einblick in die Breite der Fragestellungen, mit denen sich Jahoda in ihrem wissenschaftlichen Arbeitsleben beschäftigt hat. Ihre Forschungen waren stets auf grundlegende PROBLEM- UND KONFLIKTLAGEN der modernisierten GESELLSCHAFTEN DES 20. JAHRHUNDERTS bezogen. In ihren Texten erörtert sie unter anderem die sozialen Bedingungen von Nonkonformität und Unabhängigkeit, das Problem des NATIONALISMUS in einer GLOBALISIERTEN WELT, die Entstehung von VORURTEILEN UND ANTISEMITISMUS sowie Thesen zur sozialpsychologischen BEDEUTUNG VON ARBEIT.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Leben und arbeiten in Österreich
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer hat nicht schon während eines Ski- oder Wanderurlaubs in Österreich daran gedacht, wie schön und erfüllend es wäre, dort dauerhaft zu leben und die Schönheit unseres südlichen Nachbarlandes genießen zu können? Immer mehr Deutsche haben sich diesen Traum in den letzten Jahren verwirklicht: Sie leben und arbeiten in dem Land, wo sie früher nur Urlaub machten. Für andere bedeutet eine österreichische Arbeitsstelle den Ausweg aus der Arbeitslosigkeit und eine neue Perspektive für die Zukunft. Wieder andere (nicht nur Millionäre) fühlen sich durch das attraktive Steuersystem Österreichs angezogen, zahlen sie doch dort je nach Region nur einen Bruchteil dessen, was ihnen der deutsche Fiskus abverlangt. All diese Faktoren - der attraktive Arbeitsmarkt, das interessante Steuersystem und dazu die gemeinsame Sprache und das allgemeine Lebensgefühl - haben Österreich zu einem der beliebtesten Auswanderungsziele für die Deutschen werden lassen. Doch positive Gefühle oder der Wunsch, Steuern zu sparen, sind keine ausreichende Basis, wenn man sich in Österreich niederlassen möchte. Wer dies vorhat, sollte sich umfassend vorbereiten und sich im Vorfeld mit den Verwaltungsabläufen und der Bürokratie vertraut machen, denn sonst kann er bösen Überraschungen, unnötigem Zeitaufwand und umständlichen Prozeduren begegnen, die er aus Deutschland nicht kennt. Wie man unerfreulichen Dingen aus dem Wege geht und sein neues Leben in Österreich gründlich vorbereitet, vermittelt jetzt ein neuer Ratgeber aus dem Bonner Fachverlag interna: ´´Leben und arbeiten in Österreich´´ von Thomas Bornschein und Mirco Thomas. Österreichische Eigenarten kennen - Enttäuschungen vermeiden ´´Gezielt planen - erfolgreich auswandern´´ könnte das Motto dieses Buchs lauten, denn genau das wird dem Leser ermöglicht. Die beiden Autoren leiten den Leser durch alle Phasen seiner Vorüberlegungen und praktischen Vorbereitungen mit dem Ziel, sein Vorhaben realistisch und fundiert anzugehen, um so unnötige Kosten, Zeit und Ärger zu sparen. Rund um das Leben und Arbeiten in Österreich bekommt er praxisbewährte Tipps zu wichtigen Punkten wie > persönliche Voraussetzungen > Recht > Arbeits- und Wohnungssuche > Sicherung der Gesundheit und Erhalt von deutschen Sozialversicherungsansprüchen > tückische Fallen sicher vermeiden > mögliche Rückkehr nach Deutschland > Beratungs- und Informationsstellen mit kompletten Adressen und Websites für sofortige Kontaktaufnahme und vielem mehr - wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet. Dieser Praxisratgeber wird jedem, der sich für das Leben und Arbeiten in Österreich ernsthaft interessiert, zum wertvollen Begleiter werden. Das Buch erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Buch - Königin eine Nacht Kinder
20,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Roberta Tannenbaum hat ihre Arbeit im Biologiezentrum verloren. Und obwohl die ganze Familie ihr helfen will, wird Roberta immer trauriger. Bis ihre Kinder sie auf die Idee bringen, sich selbst eine Arbeit zu schaffen. Wie Roberta das anstellt und was die geheimnisvolle Königin der Nacht damit zu tun hat, illustriert Leonora Leitl in lebhaften Bildern. Sie erzählt die eindrucksvolle Geschichte einer Mutter, die ihre Arbeit verliert und sich mit Hilfe ihrer Familie und dem Wunsch, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, aus ihrem Tief befreit.Leitl, LeonoraLeonora Leitl, geboren 1974, lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf im österreichischen Mühlviertel. Nach der Meisterklasse für Grafik- und Kommunikationsdesign in Linz wandte sie sich dem Illustrieren und Schreiben von Kinderbüchern zu. Sie erhielt zahlreiche Preise, darunter das Mira-Lobe-Stipendium und den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis.

Anbieter: myToys.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Sechsunddreißig Stunden, Hörbuch, Digital, 1, 2...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Horváths erster Roman spielt im Spätaugust 1928 in München. Agnes Pollinger, eine arbeitslose Näherin aus Regensburg, wohnt bei ihrer Tante in der Schellingstraße. Der Untermieter Herr Kastner unterhält ein florierendes Geschäft mit pornografischen Bildern und stellt Agnes nach.Agnes hat häufig Affären mit anderen Männern, die jedoch selten romantisch verlaufen. Da begegnet sie dem arbeitslosen, österreichischen Kellner Eugen Reithofer. Unter einer Ulme auf dem Oberwiesenfeld kommen sich beide näher. Das Treffen, welches sie für den nächsten Tag ausmachen, wird von Agnes nicht eingehalten. Agnes lässt sich stattdessen von Herrn Kastner als Aktmodell an einen exzentrischen Maler vermitteln, der mit ´´besseren Kreisen´´ Umgang pflegt. So lernt Agnes den erfolgreichen Eishockeyspieler Harry kennen, welcher sogar ein eigenes Cabriolet besitzt. Thomas Kamper stammt aus Wien und ist Schauspieler und Regisseur. Er ist Mitglied im Ensemble des Wiener Volkstheaters. Er spielte unter anderem am Wiener Burgtheater, Theater der Jugend, Theater Gruppe 80 und bei den Salzburger Festspielen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Helen Brugat. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xord/000003/bk_xord_000003_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Aufbruch in den Osten
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im März 1926 gründete eine Gruppe von mehr als 200 österreichischen Auswanderern eine Kolonie am Fluss Syrdar´ja in der Nähe von Kzyl-Orda, der damaligen Hauptstadt von Kasachstan. Armut und der Mangel an Arbeitsplätzen waren die ausschlaggebenden Motive für die Emigration. Die Regierung in Österreich gewährte finanzielle Unterstützung, um Arbeitslose und lästige Demonstranten loszuwerden. Die sowjetische Seite war indessen an Devisen und Agrartechnik interessiert. Trotz umfangreicher Kredite ging die Kolonie aufgrund des unfruchtbaren Landes und innerer Streitigkeiten bereits 1927 zugrunde. Archivmaterialien aus Wien, Berlin, Moskau und kasachischen Archiven erlaubten es, die traurigen Schicksale der wagemutigen Kolonisten und ihrer Familien nachzuzeichnen. Wer nicht bald genug zurückkehrte, geriet häufig in die Mühlen stalinistischer Repressionen und wurde als Ausländer unter Generalverdacht gestellt und verfolgt. Aber auch andere Personengruppen fielen dem Stalinismus zum Opfer: Viele ehemalige Kriegsgefangene aus dem Ersten Weltkrieg landeten in einem der zahlreichen Lager in der kasachischen Steppe, aber auch jene jüdischen Flüchtlinge, die nach dem ´´Anschluss´´ in die baltischen Länder geflohen waren. Wer das Lager überlebte, konnte schließlich 1947 nach Österreich zurückkehren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot