Angebote zu "Abbauen" (15 Treffer)

Arbeitslosigkeit abbauen und neue Arbeitsplätze...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Investitionsquote ist seit 1970 reduziert worden. Als Folge wurde die Anzahl der Vollzeitarbeitsverträge verringert und die Arbeitslosigkeit, Anzahl der Minijobs, prekären Beschäftigungsverträge (wiederholt befristete Arbeitsverträge) und die Sozialausgaben erhöhten sich. Die Arbeitslosenquote wird geschönt durch die vielen Minijobs. Durch die Minijobs sind später viele auf die Grundsicherung (Sozialausgaben) angewiesen. Die Infrastruktur ist durch die verringerte Investitionsquote in vielen Bereichen verschlissen. Die verringerte Investitionsquote hat Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit global massiv negativ beeinflusst. Hätte Deutschland an der 27 % Investitionsquote von 1970-2017 festgehalten, wären rd. 4 Bio. Euro mehr investiert worden in neue Technologien beziehungsweise zukunftsorientierte Branchen und hätten dazu beigetragen, die Arbeitslosigkeit und viele Minijobs zu verhindern. Deutschland muss in Forschung und Entwicklung massiv investieren, denn hochindustrialisierte Ländern mit hohen Arbeitskosten können nur mit Spitzenprodukten auf dem Weltmarkt bestehen. Die Agentur für Arbeit muss Arbeitslose für die aktuellen Anforderungen der Unternehmen qualifizieren, Die Investitionsquoten müssen wieder auf das Niveau von 27 % steigen. Peter Lehrke arbeitete in der Seefahrt, im Hafen und anschließend als Betriebswirt bei einer großen Aktiengesellschaft in Hamburg. Seine vielfältigen Interessen sind u.a. Amateurfunk, Internet, Freizeitkapitän, Shanty-Chor, Reisen und sein Garten. Er lebt im Ruhestand, freut sich über seine Enkelkinder und nutzt seine Freizeit als Autor.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
Arbeitslosigkeit abbauen - von Besseren lernen!...
0,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 04.12.2017
Zum Angebot
Arbeitslosigkeit abbauen und neue Arbeitsplätze...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Arbeitslosigkeit abbauen und neue Arbeitsplätze schaffen:Ursache der Arbeitslosigkeit in Deutschland. 1. Auflage Peter Lehrke

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Job-Floater Modul zum Abbau der Arbeitslosigkei...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Job-Floater Modul zum Abbau der Arbeitslosigkeit und zur Reform der Bundesanstalt für Arbeit (BA) der Hartz-Kommission: Karola Schmelzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
eBook Arbeitslosigkeit in Österreich und Ungarn...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: +2, Fachhochschule OberÖsterreich Standort Linz (Fakultät Gesundheit und Soziales), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Abbau des Eiserne

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot
eBook Das Ende der Massenarbeitslosigkeit
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Acht zentrale FragenGlauben Sie, dass - der technische Fortschritt Arbeitsplätze vernichtet? - die Höhe der Löhne die Beschäftigung bestimmt? - die Struktur der Löhne den Abbau der Arbeitslosigkeit behindert? - die Globalisierung

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
eBook Die westeuropäische Sozialdemokratie in d...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karsten Grabow vergleicht Ansätze zum Abbau der Arbeitslosigkeit in sieben westeuropäischen Staaten, die Ende der 1990er Jahre von sozialdemokratischen oder sozialistischen Parteien regiert wurden bzw. noch heute von ihnen regiert werden. Er zei

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Die Umstände der Entstehung der Arbeitslosenver...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 2,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf die zwei Hauptthemen, die Entwicklung der Arbeitslosigkeit und die Gründe für den Abbau der Erwerbslosenfürsorge, möchte ich in meiner Arbeit besonders eingehen. Um den Entstehungsweg zu präzisieren, werde ich außerdem kurz auf die verschiedenen Gesetzesentwürfe eingehen. Die ersten Ansätze einer Arbeitslosenversicherung entstanden schon mit der Industrialisierung in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als zum ersten Mal das Problem des arbeitslosen Arbeitnehmers auftrat. In der Individualistischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts betrachtete man die Arbeitslosigkeit als individuelles Problem. Doch mit zunehmender Zahl der Entlassungen und steigender Armut erkannte man schnell, dass dies eine prägnante Wirkung auf die Wirtschaft hatte und nicht nur als individuelles Schicksal aufgefasst werden konnte. Der Weg zur Arbeitslosenversicherung von 1927 war lang und kompliziert. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Ende der Massenarbeitslosigkeit - Mit richt...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Acht zentrale Fragen Glauben Sie, dass - der technische Fortschritt Arbeitsplätze vernichtet? - die Höhe der Löhne die Beschäftigung bestimmt? - die Struktur der Löhne den Abbau der Arbeitslosigkeit behindert? - die Globalisierung per saldo deutsche Arbeitsplätze kostet? - Ludwig Erhard für das deutsche Wirtschaftswunder verantwortlich war? - die wichtigste Aufgabe der Geldpolitik der Schutz der Sparer vor Inflation ist? - das Sparen entscheidend ist für das Investieren? - eine Volkswirtschaft sparen muss, um für die Zukunft vorzusorgen? Falls Sie auch nur eine dieser Fragen mit Ja beantworten, müssen Sie dieses Buch lesen. Die Autoren bieten Analysen und Therapien, welche die herrschende Sichtweise erschüttern und die aktuelle Wirtschaftspolitik fundamental in Frage stellen. Heiner Flassbeck und Friederike Spiecker zeigen, dass eine hohe Arbeitslosenquote keineswegs unumgänglich ist und dass es durchaus Auswege aus dieser Sackgasse gibt. Systematisch widerlegen die Autoren alle gängigen Vorurteile -»die Technik ersetzt die menschliche Arbeitskraft«; »Arbeit ist hierzulande zu teuer«; »Europa ist zu verkrustet für strukturelle Reformen« - und beweisen, dass die Massenarbeitslosigkeit weniger unser Schicksal, sondern vielmehr reines Politikversagen ist. Alle, die nicht glauben wollen, dass unser Land dem wirtschaftlichen Niedergang geweiht ist, finden hier Antworten auf die Frage, warum die Wirtschaftspolitik auf diesem Feld bisher kläglich versagt hat - und wichtiger noch, wie wir die Arbeitslosigkeit in Zukunft besiegen können. Heiner Flassbeck arbeitet seit 2000 bei der United Nations Conference on Trade and Development in Genf, seit August 2003 ist er dort Direktor der Division on Globalization and Development Strategies. 1998-1999 Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen. Im März 2005 Ernennung zum Honorarprofessor an der Universität Hamburg. Im Westend Verlag erschienen bislang »50 einfache Dinge, die Sie über unsere Wirtschaft wissen sollten « (2005), »Das Ende der Massenarbeitslosigkeit« (2007) sowie »Gescheitert. Warum die Politik vor der Wirtschaft kapituliert« (2009). Friederike Spiecker hat nach ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Uni Konstanz (1986-1991) in der Konjunkturabteilung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin gearbeitet. Seit 1998 verbindet sie die Erziehung von drei Kindern mit publizistischer Tätigkeit zu den Bereichen Konjunkturpolitik, Makroökonomie und Arbeitsmarkt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Franchising im Gesundheitswesen. Eine wirtschaf...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medizin - Gesundheitswesen, Public Health, Note: 1,3, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Pflege und Management), Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmensgründungen spielen in der Wirtschaft eine immer stärkere Rolle. Sie führen unter anderem zum Abbau der Arbeitslosigkeit, können einen Standort attraktiver machen und tragen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Nicht selten scheitern neu gegründete Unternehmen jedoch bereits nach kurzer Zeit, weil viele Gründer Die Komplexität einer Existenzgründung unterschätzen. Um ein selbstständiges Unternehmen zu gründen und Hürden zu meistern wird Fachwissen gefordert. Eine Form der Existenzgründung, die in der Literatur, den Wirtschaftsverbänden und in der Politik als relativ risikoarm und daher als möglicher Ausweg aus der Beschäftigungskrise bezeichnet wird ist das Franchising, welches in den letzten Jahren ein erstaunliches Wachstum verzeichnen konnte. Franchising ist mittlerweile in vielen Bereichen der Wirtschaft kaum mehr weg zu denken. Ob McDonalds, Burger King, OBI, Schülerhilfe oder das Reformhaus - in jedem Sektor gibt es bekannte Beispiele für diese Form der Unternehmensführung. Den Erfolg vermuten wir u.a. in dem geringen Risiko für Existenzgründer zu scheitern. Die Bereitschaft ein Franchise-Unternehmen zu gründen steigt, weil der Existenzgründer eine höhere Wahrscheinlichkeit hat erfolgreich selbständig zu sein. Große Franchisegeber haben - besonders in der Fastfoodbranche - gezeigt, dass ein gutes Konzept in der Lage ist für Franchisegeber und -nehmer beidseits gewinnbringend zu sein. Wir möchten uns in dieser Facharbeit näher damit befassen, ob Franchising auch für Gesundheitsdienstleistungen ein denkbares Konzept für die Unternehmensgründung darstellt. Spezifisch möchten wir herausfinden, ob die kostenpflichtige Nutzung einer Vertriebsform bei gleichzeitigem Nutzen der Vorzüge eines bereits etablierten Konzeptes unter Berücksichtigung der Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit die Chancen auf ein langfristiges Bestehen eines Betriebes in der Gesundheitsdienstleistungsbranche erhöht und wie sehr die Qualität der erbrachten Gesundheitsdienstleistungen einen beeinflussenden Faktor darstellt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot